Skip to main content

Ödön Rácz – My Double Bass


So reich an Facetten wie sonst nur die menschliche Stimme sein kann, sei das Klangspektrum des Kontrabasses, sagt Ödön Rácz. Wie sanft, zart und fein, aber auch wie enorm brutal und aggressiv es ertönen kann, weiß der Solo-Kontrabassist der Wiener Philharmoniker seit seiner frühen Kindheit. Mit den Klängen dieses Instruments ist er groß geworden. Denn sein Vater war, wie dessen Vater und dessen Vater auch, Kontrabassist.

Eine Reise von Italien nach Südamerika und zurück ist das neuen Album “My Double Bass” geworden. Als Partner hat Rácz das Budapester Franz Liszt Kammerorchester gewählt, mit dem er bereits sein Vorgängeralbum eingespielt hat. Am Pult steht die gebürtige Römerin Speranza Scappucci, derzeit Generalmusikdirektorin der Oper im belgischen Lüttich. Noah Bendix-Balgley war für Ödön Rácz der ideale Partner, um eines der zentralen Werke der Kontrabass-Literatur einzuspielen: Das Gran Duo Concertante für Violine und Kontrabass von Giovanni Bottesini. Weiters beinhaltet das Album Werke von Astor Piazzolla und Nino Rota.

 

MY DOUBLE BASS




B2B-Login


LOGIN

Passwort vergessen?
NEU-Registrierung