Skip to main content

Sarah McCoy – Blood Siren


Sarah McCoy-Fans nennen die Songs ihrer Künstlerin “Film-Noir-Pop” oder “Unterwelt-Jazz”. Da geht es um Liebe und Tod, Schönheit und Schrecken, vorgetragen mit einer Gänsehaut-Stimme ohnegleichen. Auch Pianist, Produzent und Multitalent Chilly Gonzales gehört zu den Fans der Sängerin. Jetzt hat er ihr Debütalbum “Blood Siren” für Blue Note produziert.

Zu ihren Vorbildern zählt Sarah McCoy neben Bessie Smith und Tom Waits auch Fiona AppleJanis Joplin und Aretha Franklin. All diese Größen mag man in ihren Songs tatsächlich wiedererkennen, aber mit tiefschwarzen Balladen wie “Boogieman” macht Sarah McCoy von Anfang an klar, dass sie unvergleichlich ist!

 

Sarah McCoy – Blood Siren

 




B2B-Login


LOGIN

Passwort vergessen?
NEU-Registrierung